DOGTALKING - Problemverhalten

Es gibt Lebensphasen, in denen ein Hund problematisches Verhalten zeigt. In jedem Fall will der Hund mit seinem Verhalten etwas mitteilen, denn es ist Ausdruck seiner Befindlichkeiten, seiner Bedürfnisse. Was im Einzelfall hinter problematischem Verhalten steckt, welche Ursache sich dahinter verbirgt, erfährst Du in diesen Vorträgen.
Filter
Angst und Stress - Entspannung im Alltag für sensible Seelen
Verhalten ist eine Möglichkeit, sich an veränderte Lebensbedingungen anzupassen. Dafür gibt es einige Strategien, auf Reize zu reagieren. So kann er flüchten oder angreifen. Welche Strategie vom Hund gewählt wird, ist von vielen Faktoren abhängig. Diese Faktoren besprechen wir im Online Seminar, um zu erkennen, warum der Hund sich ängstlich verhält. Die neurobiologischen Grundlagen der Emotion Angst erklären, dass der Hund keinen Einfluss auf seine Empfindungen hat. Wir verstehen, dass die Möglichkeiten, an seinem ängstlichen Verhalten selber etwas zu ändern, sehr begrenzt sind. Doch was kann jeder Hundehalter tun, um seinen Hund zu unterstützen, dass er, die Welt nicht mehr als bedrohlich empfindet. Wir besprechen Möglichkeiten, ängstliches Verhalten zu beeinflussen und die Bedeutung von Nahrungsergänzungen und Hilfsmitteln.Dauer: 4 Stunden, 31 Minuten (Vortrag inkl. Fragerunde)Dieser Vortrag ist von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildungsveranstaltung mit 4,5 Std. anerkannt.Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du alles bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

50,00 €*
Emotionen 1 - 3: Alle Einzelseminare im Komplettpaket
Emotionen spielen bei uns Menschen eine grosse Rolle in dem Erleben und in der Kommunikation. Doch verfügen Tiere auch über Emotionen? Und wenn ja, wie kann man unterscheiden, ob sich der Hund so fühlt wie wir, ob er die gleichen Wahrnehmungen und Interpretationen hat. Eine Gefahr in der Interpretation besteht darin, dass wir als Hundehalter/in dazu neigen, unsere eigenen Emotionen und Gefühle auf den Hund zu projizieren. Wir besprechen in dieser Seminarreihe, welche Emotionen es in der Psychologie gibt und woran man erkennen kann, wie der Hund sich fühlt. Wir klären, ob das Ausdrucksverhalten des Hundes auch eine andere Motivation spiegelt und was evolutionsbiologisch hinter diesm Verhalten stecken könnte. Jede/r Teilnehmer/in lernt, seinen eigenen Hund und auch andere Hunde besser einzuschätzen und damit adäquat auf ihn reagieren zu können. Damit gelingt es immer mehr, Hunde zu verstehen und damit artgemässer mit ihnen umgehen zu können. In jedem einzelnen Seminar widmen wir uns speziellen Emotionen und prüfen sie auf ihre Anwendbarkeit und Zuschreibung für den Hund.Gesamtdauer: 8 Stunden, 21 Minuten Teil 1: Trauer, Überraschung, Freude, Ekel Teil 2: Furcht, Angst und Unsicherheit Teil 3: Ärger, Wut und Aggressionanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 7,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du alles bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

120,00 €*
Emotionen 1: Trauer, Überraschung, Freude, Ekel
Emotionen spielen bei uns Menschen eine grosse Rolle in dem Erleben und in der Kommunikation. Doch verfügen Tiere auch über Emotionen? Und wenn ja, wie kann man unterscheiden, ob sich der Hund so fühlt wie wir, ob er die gleichen Wahrnehmungen und Interpretationen hat. Eine Gefahr in der Interpretation besteht darin, dass wir als Hundehalter/in dazu neigen, unsere eigenen Emotionen und Gefühle auf den Hund zu projizieren. Wir besprechen in dieser Seminarreihe, welche Emotionen es in der Psychologie gibt und woran man erkennen kann, wie der Hund sich fühlt. Wir klären, ob das Ausdrucksverhalten des Hundes auch eine andere Motivation spiegelt und was evolutionsbiologisch hinter diesm Verhalten stecken könnte. Jede/r Teilnehmer/in lernt, seinen eigenen Hund und auch andere Hunde besser einzuschätzen und damit adäquat auf ihn reagieren zu können. Damit gelingt es immer mehr, Hunde zu verstehen und damit artgemässer mit ihnen umgehen zu können.Dauer: 2 Stunden, 48 MinutenIn jedem einzelnen Seminar widmen wir uns speziellen Emotionen und prüfen sie auf ihre Anwendbarkeit und Zuschreibung für den Hund. Teil 2: Furcht und Angst Teil 3: Ärger, Wut und Aggressionanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du alles bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
Emotionen 2: Furcht, Angst und Unsicherheit
Emotionen spielen bei uns Menschen eine grosse Rolle in dem Erleben und in der Kommunikation. Doch verfügen Tiere auch über Emotionen? Und wenn ja, wie kann man unterscheiden, ob sich der Hund so fühlt wie wir, ob er die gleichen Wahrnehmungen und Interpretationen hat. Eine Gefahr in der Interpretation besteht darin, dass wir als Hundehalter/in dazu neigen, unsere eigenen Emotionen und Gefühle auf den Hund zu projizieren. Wir besprechen in dieser Seminarreihe, welche Emotionen es in der Psychologie gibt und woran man erkennen kann, wie der Hund sich fühlt. Wir klären, ob das Ausdrucksverhalten des Hundes auch eine andere Motivation spiegelt und was evolutionsbiologisch hinter diesm Verhalten stecken könnte. Jede/r Teilnehmer/in lernt, seinen eigenen Hund und auch andere Hunde besser einzuschätzen und damit adäquat auf ihn reagieren zu können. Damit gelingt es immer mehr, Hunde zu verstehen und damit artgemässer mit ihnen umgehen zu können.Dauer: 2 Stunden, 17 Minuten In jedem einzelnen Seminar widmen wir uns speziellen Emotionen und prüfen sie auf ihre Anwendbarkeit und Zuschreibung für den Hund. Teil 1: Trauer, Überraschung, Freude, Ekel Teil 2: Furcht, Angst und Unsicherheit Teil 3: Ärger, Wut und Aggressionanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,25 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du alles bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
Emotionen 3: Ärger, Wut und Aggression
Emotionen spielen bei uns Menschen eine grosse Rolle in dem Erleben und in der Kommunikation. Doch verfügen Tiere auch über Emotionen? Und wenn ja, wie kann man unterscheiden, ob sich der Hund so fühlt wie wir, ob er die gleichen Wahrnehmungen und Interpretationen hat. Eine Gefahr in der Interpretation besteht darin, dass wir als Hundehalter/in dazu neigen, unsere eigenen Emotionen und Gefühle auf den Hund zu projizieren. Wir besprechen in dieser Seminarreihe, welche Emotionen es in der Psychologie gibt und woran man erkennen kann, wie der Hund sich fühlt. Wir klären, ob das Ausdrucksverhalten des Hundes auch eine andere Motivation spiegelt und was evolutionsbiologisch hinter diesm Verhalten stecken könnte. Jede/r Teilnehmer/in lernt, seinen eigenen Hund und auch andere Hunde besser einzuschätzen und damit adäquat auf ihn reagieren zu können. Damit gelingt es immer mehr, Hunde zu verstehen und damit artgemässer mit ihnen umgehen zu können.Dauer: 3 Stunden, 16 Minuten In jedem einzelnen Seminar widmen wir uns speziellen Emotionen und prüfen sie auf ihre Anwendbarkeit und Zuschreibung für den Hund. Teil 1: Trauer, Überraschung, Freude, Ekel Teil 2: Furcht und Angst Teil 3: Ärger, Wut und Aggressionanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 3 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du alles bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
M05.4 Kommunikation Mensch-Hund - Klassische Missverständnisse
Menschen kommunizieren anders als Hunde und doch gibt es auch Analogien. Für beide ist die Körpersprache und das mimische Ausdrucksverhalten wichtig. Doch was genau sieht der Hund und was erkennt er? Kann er wirklich in unseren Gesichtern lesen? Und welche Missverständnisse gibt es zwischen Mensch und Hund in der Kommunikation? Wie kann verhindert werden, dass Mensch und Hund sich falsch verstehen? All dies wird unter Hinzunahme aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse beleuchtet.Dauer: 2 Stunden 35 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M06.1 Hundebegegnungen 1 - Analyse von Verhalten
Keine Hundebegegnung ist wie die andere. Viele Faktoren beeinflussen die Stimmung und den Verlauf der Begegnung. An welchen Orten finden Hundebegegnungen statt? Welchen Einfluss hat der Besitzer und welche anderen Faktoren gibt es, die den Verlauf bestimmen? Macht es einen Unterschied, wie alt der Hund ist und warum gibt es so oft Probleme, wenn doch jeder seinen Hund so gut sozialisiert hat? Wir besprechen alle relevanten Faktoren, die ausschlaggebend für den Verlauf einer Hundebegegnung sind.Dauer: 2 Stunden, 21 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,25 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M06.2 Hundebegegnungen 2 - Einfluss auf Begegnungen
Ein wirklich weit verbreitetes Problem sind Hundebegegnungen. Doch warum eskaliert es überhaupt? Der Hund erkennt schon auf grosse Distanz, wie der Artgenosse, der ihm entgegenkommt, „gestrickt“ ist – woran kann ich als Mensch dessen emotionale Befindlichkeit einschätzen? Welche Signale senden die Hunde aus und wie kann ich meinem Hund helfen, die Situation gut zu lösen? Kann ich den anderen Hundebesitzer beeinflussen, dass er seinen Hund anleint? Und was tue ich im schlimmsten Fall einer Auseinandersetzung? Diese Fragen klären wir in dem Vortrag über Hundebegegnungen.Dauer: 2 Stunden, 41 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,75 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M07.1 Problemverhalten - Grundlagen
Jedes Verhalten ist Ausdruck von Emotion, Kognition und Bedürfnissen. Doch welche Bedürfnisse hat ein Hund überhaupt? Verhalten ist auch und vor allem ein neurobiologischer Prozess. Der Hund kann sein Verhalten nur sehr begrenzt bewusst steuern. Welche Prozesse liegen dem zugrunde und was sind die inneren und äusseren Einflüsse auf das Verhalten? Welche Rolle spielen die Genetik und die Emotionen? Und welche Behandlungsmethoden gibt es für Verhaltensprobleme? In diesem Vortrag beleuchten wir diese wesentlichen Einzelaspekte von Verhalten in der Tiefe.Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M07.2 Problemverhalten im häuslichen Umfeld
Im häuslichen Umfeld kann es zu problematischem Verhalten kommen, indem der Hund die Einrichtung zerstört, nicht alleine bleiben kann, Besucher anbellt, Ressourcen verteidigt oder unsauber ist. Wir betrachten in diesem Seminar Probleme im häuslichen Umfeld und analysieren bei jedem Thema die Ursachen und Möglichkeiten zur Veränderung und Vorbeugung, damit dieses Verhalten gar nicht erst entsteht. Wenn Du also einen jungen Hund hast, ist dieses Seminar wichtig für Dich, um zu erfahren, was Du tun kannst, um zu verhindern, dass Dein Hund überhaupt problematisches Verhalten entwickelt. Wenn Du einen Hund hast, der bereits Probleme macht, erfährst Du, was Du tun kannst, um ihm zu helfen. Die Massnahmen sind alle auf der Basis aktueller wissenchaftlicher Erkenntnisse und berücksichtigen alle Lernformen des Hundes: Konditionierung und Lernen am Vorbild. Im Vordergrund als Basis steht immer der Aufbau einer sicheren Bindung.Dauer: 2 Stunden, 37 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M07.3 Problemverhalten in der Umwelt
Hunde sollten sich möglichst unauffällig in der Gesellschaft bewegen. Doch einige Hunde zeigen problematisches Verhalten, indem sie andere Menschen bedrohen oder zum Beispiel jagen gehen. Andere sind ängstlich gegenüber Umweltreizen oder mögen nicht Auto fahren. Andere fressen Unrat oder buddeln sich unter dem Gartenzaun durch. Wir betrachten die jeweiligen Schwierigkeiten und besprechen Massnahmen zur Behandlung und Prävention.Dauer: 2 Stunden, 46 Minutenanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,75 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M07.4 Problemverhalten gegenüber Artgenossen
Leinenaggression und Artgenossenunverträglichkeit sind Verhaltensweisen, die bei Hunden in höchstem Masse unerwünscht sind. Gleiches gilt für Verhalten, welches andere Tiere in Gefahr bringt. Genauso problematisch sind respektlose Hunde, die die Individualdistanz und Ansprüche auf körperliche Unversehrtheit ignorieren. Woher rührt das Verhalten? Was kann man tun, damit der eigene Hund kein Problemverhalten entwickelt? Es werden Ursachen und Lösungsansätze aufgezeigt.Dauer: 2 Stunden, 54 Minutenanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,75 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M08.1 Auslastung Aktivität - Ruhe - Alltag im Hundeleben
In diesem Vortrag schauen wir uns den Tagesablauf von unseren Hunden an und vergleichen ihren Tagesplan mit dem von freilebenden Strassenhunden. Wir ergründen, was für die Hunde Prioritäten in den Aktionen hat und was weniger intensiv gemacht wird. So können wir Schlüsse für unsere Hunde ziehen, wenn es darum geht, zu bestimmten, was und wieviel wirklich sinnvoll ist.Dauer: 2 Stunden, 33 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M08.3 Was ist eigentlich Impulskontrolle? Neurobiologisch betrachtet
Hunde, die ihren eigenen Kopf haben oder hyperaktive Züge zeigen, sind sehr anstrengend und manchmal spürt der Besitzer auch, dass das für den Hund nicht gut sein. Welche neurologischen Prozesse laufen im Gehirn des Hundes ab, warum werden Hunde so schnell zu Balljunkies und wie kann man das verhindern? Wir schauen uns die Voraussetzungen für eine starke Impulskontrolle an und erörtern, wie man sie beim Hund aufbauen kann.Länge: 2 Stunden, 32 Minutenanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
M08.4 Wie funktioniert Frustrationstoleranz? Neurobiologisch betrachtet
Das Wichtigste, was ein Hund lernen sollte, ist sich zurückzunehmen, abzuwarten und auch mal etwas auszuhalten, was in dem Moment nicht seiner Komfortzone entspricht. Wir besprechen, warum es für manche Hunde so schwierig ist, mit Frust umzugehen und wie es dazu kommt, dass diese Hunde mitunter aggressiv reagieren. Wir erörtern auch, wie man es verhindern kann, dass der Hund abfordert oder ungeduldig reagiert.Dauer: 2 Stunden, 43 Minutenanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,75 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
Mein Garten – mein Haus – mein Sofa! Territorialverhalten und Ressourcenverteidigung
Ressourcenverteidigung, Territorialverhalten und die Emotionen, die dahinter stecken. Gebell am Gartenzaun, Aufregung beim Klingeln an der Haustür, Knurren vom Sofa herab aber auch Unverträglichkeiten mit Artgenossen konnen den Alltag mit dem vierbeinigen Freund anstrengend werden lassen. Manch ein Hund gibt zu jedem Vorkommnis seinen Kommentar ab. Andere haben Probleme mit Menschen oder anderen Tieren wie z.B. Katzen. Und noch wieder andere verteidigen Grundstück oder Gegenstände im Haus. Der Hundehalter fragt sich, woher dieses Verhalten seines Hundes kommt und was man damit tun kann. Am Gartenzaun kläffende Hunde fallen unangenehm auf und Besucher fühlen sich nicht wohl, wenn der Hund auf sie aufpasst oder gar „hütet“. Emotionale Grundlagen, Motivation, Genetik aber auch Erfahrungen formen das Verhalten des Hundes. Lernerfahrungen festigen es, und es wird schwierig, hierauf Einfluss zu nehmen. In diesem Vortrag bekommst Du einen Einblick in das komplexe Thema des Territorialverhaltens und der Ressourcenverteidigung. Motivationen und Emotionen des Hundes werden dargestellt und damit der Grundstein für ein tiefes Verstandnis fur sein Verhalten gelegt. Dieses Webinar ist gleichermaßen fur Hundetrainer als auch fur Hundebesitzer geeignet, da Ressourcenverteidigung und Territorialverhalten bei jedem Hund auftreten, lediglich die Intensität variiert. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse geben einen grundlegenden Einblick in das hündische Verhalten.Dauer: 2 Stunden, 48 Minutenanerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
Persönlichkeitsmerkmal Ängstlichkeit - Neurotizismus beim Hund - Ganztagesseminar
Jedes Individuum hat eine eigene Persönlichkeit. Diese basiert auf genetischen Aspekten und den Umweltbedingungen. Dazu kommen Lernerfahrungen und der soziale Umgang. Diese Faktoren kann man analysieren und identifizieren, ihre Bedeutsamkeit und gegenseitige Beeinflussung benennen. An diesem Tag nehmen wir uns das Persönlichkeitsmerkmal Ängstlichkeit vor: Wir schauen uns an, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse es zu Ängstlichkeit bei Hunden gibt und wie es gelingen kann, einem ängstlichen Hund den damit verbundenen Stress zu nehmen. Wir besprechen die individuellen Wahrnehmungssensiblitäten und warum es wichtig ist, zu wissen, wo und wie der Hund die erste Zeit seines Lebens verbracht hat. Wir besprechen auch ganz konkret, welche Massnahmen möglich sind, um einen Hund zu stabilisieren. Verhalten ist eine Möglichkeit, sich an veränderte Lebensbedingungen anzupassen. Dafür gibt es einige Strategien, auf Reize zu reagieren. So kann er flüchten oder angreifen. Welche Strategie vom Hund gewählt wird, ist von vielen Faktoren abhängig. Diese Faktoren besprechen wir im Webinar, um zu erkennen, warum der Hund sich ängstlich verhält. Die neurobiologischen Grundlagen der Emotion Angst erklären, dass der Hund keinen Einfluss auf seine Empfindungen hat. Wir verstehen, dass die Möglichkeiten, an seinem ängstlichen Verhalten selber etwas zu ändern, begrenzt sind. Doch was kann jeder Hundehalter tun, um seinen Hund zu unterstützen, dass er, die Welt nicht mehr als bedrohlich empfindet. Wir besprechen Möglichkeiten, ängstliches Verhalten zu beeinflussen und die Bedeutung von Nahrungsergänzungen und Hilfsmitteln.In diesem Vortrag lernst Du deinen eigenen Hund besser einzuschätzen, seine Persönlichkeit auf wissenschaftlicher Basis zu erkennen und ihn zu verstehen.Dauer: 5 Stunden, 45 MinutenDieser Vortrag ist von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein als Fortbildungsveranstaltung mit 5,5 Std. anerkannt. Die Anerkennung durch die Tierärztekammer Niedersachsen ist beantragt und wird erwartet.Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Inklusive Handout.

120,00 €*
Plötzlich aggressiv Teil 1 - Probleme in der Gruppe zwischen Artgenossen
Teil 1 Einzelbuchung In diesem Seminar haben wir einen Fall aus meiner Praxis besprochen: Es handelt sich um vier Hunde, die zusammenleben bzw. sich kennen und regelmässig aufeinandertreffen. Sie bieten in ihrer Konstellation eine übliche Gruppe, wie man sie auf Hundewiesen trifft, in Hundeschulgruppen, Hundetagesstätten oder bei Urlaubsbetreuungen oder Pflegestellen. Wir analysieren jeden einzelnen Hund in seiner Persönlichkeit anhand der Eckdaten wie Herkunft, Alter, Genetik und erstellen Prognosen, in welche Richtung mit Auffälligkeiten zu rechnen ist. Dann analysieren wir den konkreten Vorfall im Hinblick darauf, anhand welcher Informationen man diese Probleme hätte vorhersehen können. Wir besprechen natürlich auch die groben Grundlagen für Aggression aus dem Bereich der Humanpsychologie kommend und stellen die Verbindung zum hündischen Verhalten her. Am Ende wird klar, dass die Lösung von Problemen nicht in der Manipulation des Verhaltens als Ergebnis sein kann, sondern die wirkliche Therapie in der Prävention liegt.Dauer: 2 Stunden, 42 Minuten weitere Folgen: Teil 2:  Aggression gegenüber Menschen: Besitzer, Familienmitgliedern, Besuchern und Fremden Personen Teil 3:  Härtefälle Aggressionen mit tödlichem Ausgang anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
Plötzlich aggressiv Teil 2 - Probleme in der Gruppe zwischen Mensch und Hund
Teil 2 Einzelbuchung Der Hund reagiert aggressiv auf seinen Besitzer - vollkommen unerwartet. Vielleicht gibt es auch Probleme mit Besuchern? Der Hund lässt Besuch herein aber wehe, der Besuch bewegt sich, will auf die Toilette. Dann reagiert der Hund plötzlich mit Knurren oder Schlimmerem. Der neu übernommene Hund schnappt in die Hände, die ihm Futter reichen oder der Welpe hängt im Pullover und zerrt an den Schnürsenkeln, beisst in die Hände.  Wir besprechen in diesem Vortrag einzelne Fälle von aggressivem Verhalten aus dem Alltag und gegenüber Menschen. Wir analysieren die Fälle akribisch und diskutieren die Hintergründe online. Es werden auch verschiedene Lösungsansätze aufgezeigt, so dass am Ende der Fall gelöst werden kann, um zukünftig präventiv agieren zu können.Dauer: 2 Stunden, 34 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du  bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
Plötzlich aggressiv Teil 3- Probleme in der Gruppe Extremfälle
In diesem Vortrag besprechen wir zwei sehr traurige Fälle von aggressivem Verhalten gegenüber einem Hund und gegenüber Menschen mit jeweils tödlichem Ausgang. Wir analysieren die Hintergründe und überprüfen die bekannten Fakten auf ihre Bedeutsamkeit, um Vorhersagen machen zu können, um zukünftig derartige dramatischen Vorfälle zu verhindern.Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

45,00 €*
Plötzlich aggressiv Teile 1-3 - Probleme in der Gruppe: Alle Einzelseminare im Komplettpaket
 "Plötzlich aggressiv - wenn Hunde plötzlich ihr Verhalten ändern": Alle Einzelseminare im Komplettpaket für 120,00 € statt 135,00 € bei Einzelbuchung. Eigentlich kennen sich diese  Hunde, leben vielleicht sogar in einem Haushalt zusammen oder sind seit Welpenalter an in einer Hundegruppe. Plötzlich und unerwartet reagiert einer von ihnen ungewohnt aggressiv auf den anderen. Der Besitzer ist überrascht, versucht schnell die Situation zu klären und zurück bleibt ein komisches Bauchgefühl und die Frage, wie konnte das passieren? Oder der Hund reagiert aggressiv auf seinen Besitzer - vollkommen unerwartet. Vielleicht gibt es auch Probleme mit Besuchern? Der Hund lässt Besuch herein aber wehe, der Besuch bewegt sich, will auf die Toilette. Dann reagiert der Hund plötzlich mit Knurren oder Schlimmerem. Der neu übernommene Hund schnappt in die Hände, die ihm Futter reichen oder der Welpe hängt im Pullover und zerrt an den Schnürsenkeln, beisst in die Hände. Wir besprechen in diesen drei Seminaren einzelne Fälle von aggressivem Verhalten aus dem Alltag. Wir analysieren den Fall akribisch und diskutieren die Hintergründe online und mit Dir im Publikum. Es werden auch verschiedene Lösungsansätze diskutiert, so dass am Ende der Fall gelöst werden kann.Dauer: 7 Stunden, 46 Minuten anerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 7,5 Stunden. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

120,00 €*
Suchtverhalten bei Hunden - Hyperaktivität, Zwangshandlungen, psychische Störungsbilder
Balljunkie oder hyperaktiv? Warum sind manche Hunde so unruhig und andere lassen sich nicht aus der Ruhe bringen? Wo sind die Grenzen zur Hyperaktivität und wann beginnt der Hund ein suchtartiges Verhalten auszubilden? Wie kann ich verhindern, dass mein Welpe verhaltensauffällig wird? All diese Fragen besprechen wir in diesem Online Vortrag.Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten Dieser Vortrag ist von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildungsveranstaltung mit 2,5 Std. anerkannt. Auf Wunsch (schicke dafür bitte eine formlose email) stellen wir zur Vorlage eine Teilnahmebescheinigung aus.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhältst bei der Buchung dieses Artikels einen Zugang zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst. Gleichzeitig bekommst Du einen Download-Link für das Handout zum Herunterladen.

40,00 €*
Work-Life-Balance Schlaf und Aktivitäten für Hunde
Unsere menschliche Welt ist für Hunde ziemlich unruhig. Der Hund kann sich dem anpassen, doch der Preis, den er dafür zahlt, ist mitunter hoch. So kann es aufgrund von Schlafmangel zu unangemessenem Verhalten kommen. Doch auch die Unterforderung eines Hundes ist für seine Entwicklung ungünstig. Den Ausgleich zwischen Aktivität und Ruhe muss der Mensch vorgeben. Manche Hunde schaffen es nicht, sich selber zu regulieren. Warum das so ist, wie die richtige Work-Life-Balance für den Hund aussieht, was die Wissenschaft dazu sagt und wie man es schafft, einen guten Ausgleich zu finden, erfährst Du in diesem Vortrag.Dauer: 2 Stunden, 28 MinutenAnerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2 Stunden (zur Vorlage bitte eine Teilnahmebescheinigung bei uns per email abfordern)Inklusive Handout und Link zur Aufzeichnung  

40,00 €*
Zwei sind mehr als einer - Mehrhundehaltung unter die Lupe genommen
Hunde sind hochsozial, sie sind extrem anpassungsfähig und sind Spezialisten in ihren besonderen Fähigkeiten. Auf der anderen Seite sind sie stark am Menschen orientiert, zu Kooperation mit ihm bereit und haben sogar ihr Verhalten auf die Kommunikation mit dem Menschen angepasst. Du hast schon einen Hund und denkst, es könnte eine gute Idee sein, einen zweiten dazu zu nehmen? Das kann durchaus der Fall sein, es kann aber auch Probleme bei der Vergesellschaftung geben. Was bei Mehrhundehaltungen zu beachten ist, nach welchen Kriterien man den nächsten Hund aussuchen kann und wie die Zusammenführung dann gelingt, das besprechen wir in diesem Vortrag.Dauer: 2 Stunden, 49 MinutenAnerkannt von den Tierärztekammern Schleswig-Holstein und Niedersachsen als Fortbildung mit 2 Stunden (zur Vorlage bitte eine Teilnahmebescheinigung bei uns per email abfordern)Die Anerkennung durch die Tierärztekammer Niedersachsen ist beantragt und wird erwartet.Was bekommst Du bei Buchung dieser Veranstaltung?Du erhälst bei der Buchung dieses Artikels  den Link zur Aufzeichnung, die Du dir mehrfach ansehen kannst, sowie ein Handout.

40,00 €*